HANAN

Vollblutaraber, Stute, Braun, Geboren am: 20.09.1967

Z: Gestüt El Zahraa, Cairo-Ägypten
B: Dr. Hans-Joachim Nagel, Großenkneten

Als Hans-Joachim Nagel die braune Stute Hanan (Alaa el Din x Mona) 1967 als Absetzer im ägyptischen Staatsgestüt entdeckte, war es Liebe auf den ersten Blick. Sie sollte eine der Gründerstuten seiner Zucht werden. Hanan belohnte das Vertrauen mit zahlreichen hervorragenden Nachkommen. Nur wenige Zuchtstuten lieferten einen derart internationalen Beitrag.

Hanans Fohlen betraten selten die Schaubühne. Ihr Einfluss auf die weltweite Araberzucht ist unabhängig davon:

  • Ibn Galal I (v. Ibn Galal) – Beschäler in Babolna, Vater u.a. der Stuten 214 Ibn Galal I (wiederum Mutter der in den USA bekannten und einflussreichen Stute Pharrah) und 223 Ibn Galal I (wiederum Mutter der internatio-nalen Championesse Elf Layla Walayla).
  • Jamil (v. Madkour I) – U.S. Top Ten, Vater zahlreicher Champions, u.a. Ibn Jamil, Ansata Nile
    Pasha, BKA Damilll, Ansata Haji Jamil, Vision, Nahbay, Delta Venus, Imperial Mistilll, Tiffaha
  • Asfour (v. Malik) – als Absetzer nach Australien verkauft und dort Vater von Champions wie Simeon Sadik (Australischer National Champion)
  • Salaa el Dine (v. Ansata Halim Shah) – Vater vieler Champions, u.a. Adnan (goldprämiert), Alaa Al Din, Cru-sader, Shahin, Sinus, Senador
  • Die weibliche Linie wird vor allen über die Nachkommen der Ghazalah (Ghazal x Hanan)  fortgesetzt.Mit 19 Jahren schenkte Hanan ihrem letzten Fohlen das Leben: Salaa el Dine, heute einer der führenden Vererber der Ägypterzucht. Die braune Stute erfreute sich bis ins hohe Alter bester Gesundheit, bis sie 1994 starb.

 

Abstammung

Alaa El Din Nazeer Mansour
Bint Samiha
Kateefa Shahloul
Bint Rissala
Mona Badr Besheir El Ashkar
Badria
Mahdia Hamdan
El Mahrousa