ESTOPA

Vollblutaraber, Stute, Schimmel, Geboren am: 06.04.1965

Z: Miguel Osuna Escalera, Spanien
B: Gestüt OM EL ARAB, Lauterbach

Estopa wurde 1965 auf dem Gestüt ihres Züchters D. Miguel Osuna Escaleria in Spanien geboren. Als Heinz-Rüdiger und Sigrid Merz die Schimmelstute 1970 kauften, hatte sie noch kein Fohlen gebracht, doch ihre gute Abstammung sprach für sie. Die erste Zeit in Deutschland verbrachte Estopa bescheiden in einem Reitstall in Berlin, wo Heinz-Rüdiger Merz Betriebswirtschaft studierte, bevor er mit seiner Frau im Schwarz-wald das Gestüt Om El Arab gründete.

Estopa wurde für Om el Arab zur wichtigsten Stute, sie und ihre Nachkommen wurden zum Dreh- und Angelpunkt des Gestütes. Mit dem Morafic-Sohn Shaker El Masri brachte sie international erfolgreiche Nachzucht, die wiederum in aller Welt bedeutende Fohlen lieferten.

 

  • Estasha – mehrfache internationale Championesse und Mutter von Champions, u.a. von El Masra (Europa- und
    Welt-Championesse 1980 und Welt-Championesse-Reserve 1989) und Bint Estasha (Welt-Championesse 1989)
  • Estawa – u.a. Europa-Championesse. Sie verstarb früh und hinterließ nur zwei Fohlen: Bint El Shaklan (Welt-Junioren-Championat-Reserve 1981) und Bint Estawa, Mutter zahlreicher internationaler Champions.
  • El Shaklan – Multi-Champion, u.a. Europa-Junior-Champion, Welt-Junior-Champion, Europa-Senior-Champion, Welt-Senior-Champion-Reserve, U.S. Top Ten. Außerdem einer der weltweit führenden Vererber der Vollblutaraberzucht.
  • Ibn Estopa – Multi-Champion, u.a. Spitzenhengst der älteren Hengste der Körung 1981, Welt-Senior-Champion, Vater von Champions, u.a. von Gazal Ibn Estopa (Deutscher National Champion)
  • Estara – u.a. Deutsche National-Championesse, Mutter von Champions
  • Estopa Son (von El Shaklan) – Deutscher National Champion 1989

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Muss man sich innerhalb eines Berichtes auf wenige beschränken, läuft man
unweigerlich Gefahr, wichtige Familienmitglieder zu vergessen.

Ob Sigrid und Heinz-Rüdiger Merz im Sommer 1970 einen solch durchschlagenden Zuchterfolg erwartet hatten? Nachdem Estopas Nachkommen in Deutschland alles gewonnen hatten, was es zu gewinnen gab, startete Ehepaar Merz den Versuch, den amerikanischen Markt zu erobern. 1982 und 1983 wurden Estopa und mehrere ihrer Nachkommen, darunter El Shaklan, nach Kalifornien exportiert. Obwohl der amerikanischer Arabermarkt aufgrund einer Steuerreform nach 1986 zusammenbrach, konnten sich Estopa und ihre Nachkommen behaupten.

Aufgrund privater Umstände wurde der Bestand von Om El Arab International, USA, und Om El Arab, Deutschland, aufgeteilt. Estopa blieb im sonnigen Kalifornien, wo sie 1993 starb. Auf beiden Kontinenten wird ihre Familie nach wie vor züchterisch gepflegt.

 

Abstammung

Tabal Congo Ilustre
Triana
Hilandera Gandhy
Abisinia
Uyaima Barquillo Eco
Rabina
Imelina Ghandy
Verana