A Free Template from Joomlashack

A Free Template from Joomlashack

zuletzt aktualisiert

• Teilnehmer VHS/Körung (22.08.2014)
• Zeitplan VHS/Körung (15.08.2014)
• Nationale Richterliste (Online-Office, 12.08.2014)
Teilnehmer und Zeitplan Hünfeld (11.08.2014)
Ausschreibung Freispring-Wettbewerb (01.08.2014)

ZB online/HVP online

Hier haben Sie die Möglichkeit, Fotos und Videos für das Zuchtbuch und den Hengstver- teilungsplan online hochzuladen
Bestellformular

VZAP-Service

lgh-sampleLeistungsgeprüfte
Hengste aller Rasse-
gruppen im Portrait
Details Zu den Hengsten

Verbandsorgan

Logo Equus ArabianVerbandsmitteilungen und Nachrichten aus dem VZAP finden Sie auch im EQUUS Arabian

Aktuell

Claudio_ConradtyClaudio Conradty verabschiedet

"Urgestein" des Zuchtverbandes schied im April aus dem Vorstand aus

25.10.2010 | Fotos und Text: Melitta Burger .

Im April ist Claudio Conradty, ein Urgestein der Shagya-Zucht, aber auch ein Urgestein des Araberzuchtverbands, aus unserem Vorstand ausgeschieden

Claudio Conradty hat mehr als 30 Jahre lang ehrenamtlich in unserem Vorstand gewirkt, davon viele Jahre im Geschäftsführenden Vorstand, eine Periode lang auch als stellvertretender Vorsitzender. Darüber hinaus war Claudio Conradty lange Zeit Mitglied der Körkommission des VZAP.

Unzählige Stunden hat Herr Conradty für unseren Verband gearbeitet, eine Vielzahl von Beschlüssen wurde unter seiner Mitwirkung gefasst.

Claudio Conradty war darüber hinaus einer, der zusammen mit seiner Frau Gabriele über Jahrzehnte die Shagya-Zucht in Deutschland, aber auch in den Nachbarländern, darunter Ungarn, Tschechien, Frankreich, Österreich sowie Bulgarien, maßgeblich mit geprägt hat. Mehr als 100 Shagya-Araber sind im Gestüt der Familie Conradty gezogen worden. Etliche gekörte Hengste und ausgezeichnete Stuten zeugen von der Qualität dieser Zucht.

Der VZAP ist jetzt 61 Jahre alt. Mehr als die Hälfte davon hat Claudio Conradty Verantwortung in unserem Verband getragen. Das ist eine Marke, die nicht viele erreichen. Deswegen ist es uns Verpflichtung und eine Ehre, am Ende dieser bemerkenswerten Verbandskarriere herzlich Danke zu sagen für die geleistete Arbeit in der Shagya-Zucht, aber auch in unserem Verband.

{backbutton}