A Free Template from Joomlashack

A Free Template from Joomlashack

Rassen

 

Das Arabische Pferd

Wer erstmalig einem Arabischen Pferd begegnet ist, wird sich bewusst, dass irgend etwas an ihm anders ist. Es erscheint - im Vergleich zu Pferden anderer Rassen - selten und exotisch, es ist aus einem anderen Teil der Welt gekommen. Arabische Pferde verkörpern das Andere und Ungewöhnliche; es zeichnet diese Pferde aus.

Arabische Pferde üben eine exotische Faszination aus. (Foto: R. v. Lent)

Es gibt Menschen, denen ist alles Exotische unangenehm, sie sind misstrauisch gegenüber allem Fremden. Diese sind und bleiben bodenständig und halten sich Bekanntes.

Andere dagegen sind fasziniert von der Fremdartigkeit. Eindrücke aus anderen Kulturen, Erdteilen und Klimazonen wirken auf sie magnetisch. Letztere mögen eher Begeisterung zeigen, wenn ein Exot wie das Arabische Pferd vor ihnen steht - ein Geschöpf einer heute nicht mehr existierenden Kultur.

Das Arabische Pferd ist überwiegend ein Produkt seiner ursprünglichen Umwelt, das geformt wurde von der strengen Selektion durch die harten Lebensbedingungen in den Wüstenregionen der Arabischen Halbinsel.

Abgesandte aus Fürsten- und Königshäusern erwarben Arabische Pferde aus der Herkunftsregion und führten sie in ihre neue Heimat, um sie als Veredler in den Landespferdezuchten einzusetzen, aber auch in der Reinzucht zu fördern.

Das Arabische Pferd trat einen Siegeszug um den ganzem Globus an und wird heute in mehr als 50 Ländern der Welt gezüchtet und betreut. Seit 1949 betreut der Verband der Züchter und Freunde des Arabischen Pferdes e. V. als bundesweit arbeitende Zuchtorganisation seine Mitglieder und berät sie in allen Fragen der Zucht, Aufzucht, Fütterung, Haltung, Ausbildung und reitsportlichen Förderung des Arabischen Pferdes.

Weiterhin obliegt dieser tierzuchtrechtlich anerkannten Zuchtorganisation die Registrierung für Arabische Pferde der Rassen Arabisches Vollblut, Shagya-Araber, Araber, Anglo-Araber und Arabisches Halbblut durch die Geschäftsstelle mit Sitz in Hannover.

Der Verbund gliedert das bundesweite Zuchtgebiet in verschieden Regionalgruppen analog zu den Bundesländern, fördert regionale Aktivitäten, Seminare und Kurse sowie Zuchtschauen und reitsportliche Wettbewerbe der unterschiedlichen Disziplinen.

Atemberaubende Ausstrahlung und Schönheit zieht viele Menschen in ihren Bann. (Foto: R. v. Lent)Er hält und pflegt Kontakte zu nationalen und internationalen Dachorganisationen bzw. Verbänden und ist für die Durchführung nationaler und internationaler Veranstaltungen, die Werbung, züchterische Beratung und Hilfestellung in allen Fragen verantwortlich.

Diese Internetpräsenz soll Erläuterungen geben zur geschichtlichen Entwicklung, zu den Aufgaben und Funktionen des Verbandes, soll aufklären über die züchterischen Ziele der vom Verband betreuten arabischen Rassen und einen Eindruck vermitteln von der vielseitigen Veranlagung und den besonderen Eigenschaften dieser edelsten Pferderasse der Welt, ohne deren Einfluss auf die Dauer keine anderen Pferderassen bestehen können.

Für alle weiteren Fragen der Mitglieder und alle Interessenten stehen die Verbandsgeschäftsstelle sowie die Aktiven in den verschiedenen regionalen Gruppen jederzeit gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.